Heldenmarkt

Am Wochenende war die Werkkiste und Ihr Team zu Gast auf dem Heldenmarkt, im Cruise Center in Altona.

Es sind mal wieder die Späne geflogen, schon am Samstag morgen, ging es mit Blick auf die Hamburger Elbe los und die ersten Kinder trudelten mit ihren Eltern im Schlepptau an unserem Stand ein. Wir hatten jede Menge Material zum Schiffbau mitgebracht, um einen Containerfrachter, ein Piratenschiff , oder eine Hamburger Hansekogge in See stechen zu lassen.

2018-02-04-PHOTO-00000055Die Kinder, ob groß, ob klein zögerten meist nur ein oder zwei Sekunden, um sich anschließend auf unser kleines Werkprojekt zu stürzen. Dabei durften wir von der Werkkiste, mal wieder Zeuge werden, das der Kreativität der Kinder keine grenzen gesetzt sind. So wurden unter anderem auch Zwei-, Drei- und Viermaster gebaut, sowie diverse Igel, Prinzessinnen und Autos. Selbst die ganz Kleinen, welche eigentlich noch etwas zu jung zum richtigen Werken sind, belehrten uns eines besseren und nutzten Leim und Holzreste, um surrealistische Skulpturen zu errichten.

Einige von den Eltern, waren ganz überrascht über die Arbeitsbereitschaft ihrer Kinder und konnten kaum ihren Augen trauen, zu was die Tochter, oder der Sohn alles im Stande ist. Und natürlich musste das Werkkistenteam so manchem Vater den Hammer, oder die Säge wieder aus der Hand nehmen, damit dass Kind dem Papa beweisen konnte, dass es schon ganz alleine an der Werkbank den Hammer schwingen kann.

2018-02-04-PHOTO-00000049Es bringt immer wieder einen Heiden Spaß, den Eltern, in Kooperation mit den Kindern, unter Beweis zu stellen, dass Kinder ganz eigenständig und selbst bestimmt werken können und den Papa oder die Mama höchstens als Assistent bei ihren Werkprojekten benötigen. Sämtliche Eltern waren am Ende, aber genau so glücklich wie Ihr Nachwuchs, denn während dass Kind spannende Werkprojekte realisierte, konnten die Eltern langweilige erwachsenen Dinge tun und auf dem Heldenmarkt s gehen und die neuesten Bioartikel testen.

 

Nur einer musste leider am Wochenende auf dem Heldenmarkt wegen der Werkkiste und ihren Nachwuchstischlern ein klitze kleines bisschen leiden. Der arme Kerl und Unterschriftensammler von Greenpeace direkt neben uns, verstand sein eigenes Wort kaum und hatte große Mühe gegen unseren Werkstattlärm anzureden, dennoch freute selbst dieser sich über die vielen lachenden und werkenden Kinder, auch wenn er deshalb vielleicht nicht ganz so viele Unterschriften sammelte wie sonst immer.

Unser Team freut sich jedenfalls jetzt schon auf den nächsten Heldenmarkt.

2018-02-04-PHOTO-00000040

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s