Bohren mit der Handbohrmaschine

HandbohrmaschineDie Handbohrmaschine oder Tellerbohrer ist ein tolles Werkzeug, um ein Gefühl für das Bohren und vor allem das Material Holz zu bekommen. Anders als beim Akkuschrauber wird mit eigener Kraft gebohrt und der Bohrvorgang kann mittels Kraftdosierung viel besser gesteuert werden.

Den meisten Kindern macht das Bohren viel Spaß viele sind fasziniert von dem Werkzeug.

Die Handbohrmaschine besteht aus einem großen Rad mit Kurbel, das über eine Zahnradübersetzung eine Welle antreibt, an die das Bohrfutter (Klemmvorrichtung) befestigt ist.

HolzbohrerUm Holzbohrer verschiedener Größen einzusetzen wird die Kurbel mit einer Hand festgehalten und mit der anderen wird das Bohrfutter auf- oder zugedreht.In das Bohrfutter der Handbohrmaschine passen Bohrer bis zu 8 mm Durchmesser (bei einigen Bohrmaschinen nur bis 6 mm).

Zum Bohren wird die Bohrmaschine senkrecht auf das Werkstück gestellt. Mit der einen Hand wird der Griff gehalten und mit der anderen Hand an der Kurbel gedreht. Achtet auf die richtige Richtung (mit der rechten Hand vorwärts), der Bohrer schraubt sich in das Holz hinein und die Späne wird nach oben transportiert.

Durch die Übersetzung des  Rades wird wenig Kraft beim Bohren benötigt. Durch zu viel Druck auf das Holz kann der Bohrer jedoch verkannten. Ist dies der Fall, einfach etwas zurückkurbeln und mit weniger Kraft neu beginnen. Für den Anfang empfehle ich einen kleineren Bohrer ca. 4mm. Das Bohren erfordert weniger Kraft und der Bohrer bricht auch nicht zu schnell ab (Vorsicht bei den 2-mm-Bohrern!).

Um den Untergrund zu schonen kann ein Tischschutz oder ein altes Brett untergelegt werden. Wenn man Löcher einer bestimmten Tiefe bohren möchte, kann man die Bohrtiefe auf dem Bohrer mit etwas Klebeband markieren.

Es ist nicht einfach für Kinder gleichmäßig zu kurbeln, auf das Bohrloch zu achten und dabei die Handbohrmaschine gerade zu halten. Eventuell brauchen sie etwas Hilfe beim Festhalten. Hierfür besitzen einige die Handbohrmaschinen einen zusätzlichen Griff an der Seite.

Wichtig: Beim Bohren sollte das Werkstück stets mit einer, besser zwei Schraubzwingen befestigt werden.

handbohrmaschine

Viel Spaß beim Bohren!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s